porno, gratis porno, videos porno

Aktuelles

Erreichbarkeit der Beratungsstelle am 19.09.2017

Am Dienstag, 19.09.2017, wird unsere Beratungsstelle aufgrund von Arbeiten der Stadtwerke von 8:00 - 12:00 Uhr nur per Email erreichbar sein:
info@vamv-sh.de

Ab Mittwochvormittag sind wir wie gewohnt auch wieder telefonisch erreichbar: 0431 - 5579150.

Aktuelles 18. September 2017

! NOCH FREIE PLÄTZE ! Wochenendseminar für Alleinerziehende 2017

Es sind noch einige wenige Plätze für unser diesjährges Wochenendseminar mit dem Thema „Ressourcen im Alltag Alleinerziehender" frei. Wer Interesse hat, kann sich gerne noch, am besten per E-Mail, bis zum 24.08.2017 in der Beratungsstelle des VAMV LV Schleswig-Holstein e.V. melden!

info@vamv-sh.de

Termin: Freitag, 13. Oktober 2017 – Sonntag, 15. Oktober 2017

In dem Seminar geht es darum, eigene Stärken und Potenziale wahrzunehmen und zu nutzen. Es werden Strategien entwickelt, um innere und äußere Ressourcen zu erkennen und in den Alltag einzubinden.

Ort:
Jugendherberge an der Strandallee
Strandallee 98
23683 Scharbeutz

Kosten:
Die Teilnahmegebühren sind nach Einkommen gestaffelt. Die Eingruppierung erfolgt auf der Grundlage einer Selbstauskunft.

Mitglieder zahlen 40,- Euro je erwachsene Person und 20,- Euro je Kind.
Nicht-Mitglieder und gut verdienende Mitglieder zahlen 80,- Euro je erwachsene Person und 40,- Euro je Kind.
Sehr vermögende Teilnehmer/innen (Mitglieder und Nicht-Mitglieder) zahlen 80,- Euro je Person (Erwachsene und Kinder).
ALG II-Empfänger/innen mit Nachweis zahlen 5,- Euro je Person (Erwachsene und Kinder).

Tagesgäste zahlen entsprechend der Staffelung die Hälfte des Preises für das gesamte Seminarwochenende.

Kinder unter 3 Jahren reisen kostenfrei mit; ebenso das dritte Kind und jedes weitere.

Die Platzvergabe erfolgt nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühr.

Organisatorische Hinweise:

Während der Seminarzeiten am Samstag gibt es wie immer eine kostenlose Kinderbetreuung. Dafür stehen ein separater Spiel- und Bastelraum zur Verfügung sowie das Außengelände der Jugendherberge.

Bei Absage bzw. Nicht-Teilnahme entstehen entsprechende Stornogebühren, angelehnt an die Nutzungsbedingungen der Jugendherberge an der Strandalle in Scharbeutz.

Die Seminarleitung übernehmen Angela Jagenow, Dr. Kerstin Stiewe und Lena Willig.

Aktuelles 18. August 2017

Endlich: Ausbau Unterhaltsvorschuss in Kraft getreten!

Berlin, 18. August 2017. Der erweiterte Unterhaltsvorschuss ist rückwirkend zum 1. Juli 2017 in Kraft getreten.

Der Unterhaltsvorschuss kann nun über das Alter von 11 hinaus bis zum 18. Geburtstag des Kindes gezahlt werden. Die bislang geltende Begrenzung auf maximal 6 Jahre Bezug gehört der Vergangenheit an. Mit Inkrafttreten können die Jugendämter nun die Neuanträge bewilligen und auszahlen.

Das Familienministerium hat die Frist für Anträge verlängert: Alleinerziehende müssen spätestens bis zum 30. September einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen, um rückwirkend zum 1. Juli neue Ansprüche aufgrund der Reform geltend zu machen. Wenn Alleinerziehende einen Antrag im Oktober einreichen, gelten wieder die üblichen Regelungen. Danach ist eine rückwirkende Bewilligung des Unterhaltsvorschusses für einen Monat nur möglich, wenn sie bereits Bemühungen unternommen haben, den unterhaltspflichtigen Elternteil zu Zahlungen zu veranlassen.

„Die Alleinerziehenden haben seit vielen Jahren auf diesen Ausbau gewartet. Die Verzögerungen bei der Reform und zuletzt das Warten auf das Inkrafttreten haben zu Verunsicherungen geführt“, erklärt Erika Biehn, Vorsitzende des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV). „Wir erwarten nun von den Kommunen, den neuen Unterhaltsvorschuss zügig auszuzahlen.“ Auf Drängen der Kommunen war die Reform um ein halbes Jahr verschoben worden,
damit diese sich auf die Umsetzung vorbereiten konnten.

Der neue Anspruch auf Unterhaltsvorschuss für Kinder über das 12. Lebensjahr hinaus wird rückwirkend zum 1. Juli wirksam, wenn das Kind nicht auf SGB-II-Leistungen angewiesen ist oder der/die Alleinerziehende im SGB-II-Bezug ein eigenes Einkommen von mindestens 600 Euro brutto erzielt. Der VAMV hatte eine bedingungslose Zahlung der Vorschussleistung gefordert. Weiterer Reformbedarf besteht bei der Anrechnung des Kindergeldes und an der Schnittstelle
zu Kinderzuschlag und Wohngeld.

(Pressemitteilung des VAMV-Bundesverbands - www.vamv.de)

Aktuelles 18. August 2017

Reform des Unterhaltsvorschuss' 2017

Der Ausbau des Unterhaltsvorschuss' wurde zum 1. Juli 2017 beschlossen und tritt, nachdem das Gesetz nun vom Bundespräsidenten unterschrieben wurde, in Kraft. Es wurde heute im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Der VAMV-Bundesverband klärt noch Möglichkeiten der verlängerten Antragsfrist bis 30.09.17 und wird mit einer entsprechenden Pressemitteilung in Kürze informieren.

Was ändert sich für Alleinerziehende durch die Reform?
Ein Informationspapier zur Reform ist auf der Seite des VAMV-Bundesverbandes unter folgendem Link zu finden:

https://www.vamv.de/fileadmin/user_upload/bund/dokumente/Publikationen/VAMV-Info_Reform_Unterhaltsvorschuss_2017.pdf

Aktuelles 17. August 2017

Rechtsberatung

Es besteht die Möglichkeit, sich einmal im Monat - Mittwochs in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr - in der Beratungsstelle des Landesverbandes alleinerziehender Mütter und Väter telefonisch oder persönlich von einer Fachanwältin für Familienrecht beraten zu lassen.
Persönliche und telefonische Beratungsgespräche sind nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich. Für die Beratung wird ein (geringer) Unkostenbeitrag erhoben.

Der nächste Termin der Rechtsberatung ist der 13. September 2017.

Verband alleinerziehender Mütter und Väter
Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Kiellinie 275
24106 Kiel
Tel. 0431-5579150
E-Mail: info@vamv-sh.de

Weitere voraussichtliche Termine:

11. Oktober 2017
8. November 2017
13. Dezember 2017
31. Januar 2018

Aktuelles 9. Juli 2017

Koch-Gruppe in Dithmarschen

Unter der Anleitung von Tanja Haas, die seit vielen Jahren aktives Mitglied im VAMV Landesverband Schleswig-Holstein ist, trifft sich einmal monatlich eine Gruppe Alleinerziehender zum gemeinsamen Kochen. Die Treffen finden im AWO Kinderhaus in Meldorf statt.

Der nächste Termin ist der 25. August um 16:00 Uhr.

Zum Schulstart wird wieder gemeinsam gekocht - wenn es nicht zu heiß ist, gibt es diesmal Kartoffelpfannkuchen.
Die Kinder können spielen, neues Essen ausprobieren und, wenn sie möchten, beim Kochen helfen. Die Eltern tauschen sich über aktuelle Themen, die sie beschäftigen, aus: Umgang mit dem Ex-Partner, Vaterschaftsklärung, Freizeit-Termine, die nicht viel kosten, usw.

Weitere Termine:
29.09.17 Der Herbst kommt…Zwiebelkuchen
27.10.17 Rund um den Apfel…MARMELADE,Kuchen
17.11.17 Mit Licht gegen graue Nebeltage (Kinder gestalten Kerzen)
22.12.17 Weihnachten allein ???

Aktuelles 8. Juli 2017

Sommerfest 2017 im Steinzeitpark Dithmarschen

Das Sommerfest des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Schleswig-Holstein e.V. findet am Sonntag, den 9. Juli 2017 ab 11 Uhr im Steinzeitpark Dithmarschen in Albersdorf statt. Dort haben wir ein gemeinsames Picknick geplant, zu dem jede/r etwas Leckeres mitbringt.

Mitglieder, Nichtmitglieder und weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Mitzubringen sind eine Picknickdecke, ein Beitrag zum Picknick-Buffet, eigene Getränke und gute Laune!
Wir treffen uns um kurz vor 11:00 Uhr vor dem Eingang des Steinzeitparks.

Anmeldung bis zum 4. Juli und weitere Informationen in der Beratungsstelle des VAMV Landesverband SH e.V.:

Telefon 0431 – 5579150
Email info@vamv-sh.de

Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. Falls das Sommerfest wegen schlechtem Wetter abgesagt werden muss, wird dies rechtzeitig auf der Homepage bekannt gegeben.

Aktuelles 28. Juni 2017

50 Jahre stark für Alleinerziehende

Berlin, 14. Juni 2017. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) hat sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Festakt und der Fachtagung „Alleinerziehend früher, heute und morgen“ gefeiert. „In den letzten 50 Jahren hat sich viel für Alleinerziehende bewegt, aber noch mehr bleibt zu tun“, resümiert Erika Biehn, Bundesvorsitzende des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) „Insbesondere das viel zu hohe Armutsrisiko Alleinerziehender ist ein Zeichen ihrer weiterhin bestehenden Benachteiligung. Kinderarmut darf keine offene Frage bleiben, sondern die Antwort Kindergrundsicherung muss endlich kommen!“

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung unter
https://www.vamv.de/presse/pressemitteilungen/presse-detail/article//50-jahre-sta/

Aktuelles 22. Juni 2017

Geschafft: Ausbau Unterhaltsvorschuss wird Gesetz!

Berlin, 2. Juni 2017. Der Bundesrat hat heute mit dem Bund-Länder-Finanzpaket auch den Ausbau des Unterhaltsvorschuss bis zum 18. Geburtstag des Kindes verabschiedet. Dazu erklärt Erika Biehn, Vorsitzende des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV):

„Heute ist ein guter Tag für Alleinerziehende! Der Ausbau des Unterhaltsvorschuss ist ein Meilenstein für Alleinerziehende, die für ihre Kinder keinen Unterhalt vom anderen Elternteil erhalten. Es war überfällig, die lebensfremden Begrenzungen bis zum 12. Lebensjahr sowie auf maximal sechs Jahre Bezugsdauer endlich aufzuheben. Wir sind sehr froh und auch erleichtert, dass die vielen Hürden auf dem Weg zur Ausweitung des Unterhaltsvorschuss genommen sind. Wir danken allen Beteiligten, insbesondere Familienministerin Manuela Schwesig, dass ein Kompromiss zwischen Bund, Ländern und Kommunen zustande gekommen ist. Die Alleinerziehenden haben seit vielen Jahren auf diesen Ausbau gewartet, zuletzt noch ein halbes Jahr länger als im Oktober 2016 zugesagt. Begründung: Die Kommunen bräuchten noch Zeit, um sich personell und verwaltungstechnisch auf die Reform vorzubereiten. Wir erwarten nun von den Kommunen, den neuen Unterhaltsvorschuss ohne jede Verzögerung auszuzahlen. Wenn wir jetzt von Alleinerziehenden hören, dass bei einzelnen Unterhaltsvorschusskassen immer noch monatelange Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung zu befürchten seien, fragen wir uns, was im letzten halben Jahr dort passiert ist.“

Der neue Anspruch auf Unterhaltsvorschuss für Kinder über das 12.Lebensjahr hinaus wird ab Juli wirksam, wenn das Kind nicht auf SGB-II-Leistungen angewiesen ist oder der/die Alleinerziehende im SGB-II-Bezug ein eigenes Einkommen von mindestens 600 Euro brutto erzielt. Der VAMV hatte eine bedingungslose Zahlung der Vorschussleistung gefordert. Weiterer Reformbedarf besteht bei der Anrechnung des Kindergeldes.

Aktuelles 6. Juni 2017

Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung

"Erholung und mehr: In über 90 gemeinnützigen Familienferienstätten überall in Deutschland finden Familien Angebote für Klein und Groß, Spiel und Spaß, Erlebnis-, Natur und Umweltpädagogik, Gesundheitsvorsorge, Stärkung der Erziehungs- und Medienkompetenz. Zeit und Raum für die je eigenen Bedürfnisse, Erfahrungsaustausch mit anderen Familien: So tanken Familien Kraft, bekommen Orientierung und nehmen Impulse für ihren Alltag mit nach Hause." (Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung)

www.bag-familienerholung.de

Allgemeines 30. Mai 2017