porno, gratis porno, videos porno

SGB II

PRESSEMITTEILUNG: SGB II-Reform: Kürzung zu Lasten der Kinder von Alleinerziehenden droht

Berlin, 26. November 2014. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) lehnt die geplante Kürzung zu Lasten alleinerzogener Kinder bei der anstehenden "Hartz-IV"-Reform ab. Anlässlich der heutigen Arbeits- und Sozialminister/innenkonferenz in Mainz fordert der VAMV eine gesetzliche Klarstellung gemäß der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG)….
Hier können Sie weiterlesen.

SGB II 3. Dezember 2014

Arbeitslosengeld II (Stand 01.01.2014)

Alleinstehende, Alleinerziehende sowie Volljährige, deren Partner minderjährig ist, haben einen Anspruch auf den vollen Regelbedarf, der beträgt seit dem 01. Januar 2014 bundeseinheitlich 391 €. Der Regelbedarf für volljährige Partner beträgt jeweils 353 €.
Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, erhalten 229 € und von 6. bis einschließlich 13 Jahren sind es dann 261 €.
Kinder bzw. Jugendliche in einem Alter von 14 Jahren bis 17 Jahren erhalten 296 €.
Junge Erwachsene ab 18 Jahren, die noch keine 25 Jahre alt sind und bei Ihren Eltern wohnen oder Personen zwischen 15 und unter 25 Jahren, die ohne Zusicherung des kommunalen Trägers umgezogen sind, erhalten 313 €.
Junge Erwachsene, die 25 Jahre und älter sind, müssen einen eigenen Antrag auf Arbeitslosengeld II (ALG II) stellen, unabhängig davon, ob sie in einer eigenen Wohnung oder bei den Eltern wohnen. Personen, die in einem eigenen Haushalt leben, bilden eine eigene Bedarfsgemeinschaft, wenn sie mindestens 15 Jahre alt sind.

SGB II 15. April 2014

Neue SGB II - Anträge

Ab dem 01. August 2013 gibt es neue SGB II - Anträge. Auf der Homepgae von Harald Thomé können Sie diese Anträge bereits jetzt schon herunterladen.
www.harald-thome.de/antraege.html

SGB II 23. Juli 2013

BSG Urteil zur Zumutung eines Umzugs Alleinerziehende im SGB II um Angemessenheit Kosten KdU zu wahren

Das Bundessozialgericht (BSG) hat im August 2012 ein Urteil bezüglich der Bestimmung angemessener Kosten der Unterkunft (KdU) alleinerziehender Eltern nach § 22 SGB II gefällt. Das BSG gibt in seiner Urteilsbegründung einige wichtige Hinweise für die zukünftigeVerfahrensweise bei Gerichten und Behörden. Das BSG hatte sich zu der Frage verhalten müssen, inwiefern ein Umzug einer Alleinerziehenden mit dem Ziel der Kostensenkung der KdU im Rahmen ihres SBG II Bezuges zumutbar ist.
Die Urteilsbegründung in voller Länge, können Sie hier abrufen.

SGB II 6. Februar 2013

Pressemitteilung 27.09.2010

Armutszeugnis: Keine Erhöhung der Kinderregelsätze
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat gestern die "neuen" Regelsätze im SGB II veröffentlicht. Für Kinder bleibt alles beim Alten: Das Statistische Bundesamt hat errechnet, dass Kinder sogar weniger benötigen als mit dem derzeitigen Regelsetz gezahlt wird. "Das Ergebnis monatelangen Rechnens ist ein Armutszeugnis für die Bundesregierung. Die gut 500.000 Kinder von Alleinerziehenden, die Sozialgeld beziehen, müssen weiterhin in Armut leben", so Edith Schwab, VAMV-Bundesvorsitzende. Hier können Sie die komplette Pressemitteilung abrufen.

SGB II 1. Oktober 2010

Positionspapier: Fall(en)management - Alleinerziehende im SGB II

Über 600.000 Alleinerziehende beziehen relativ konstant Leistungen nach dem SGB II. Davon sind zwar mehr als 200.000 ebenfalls erwerbstätig, können aber nicht von ihrem Lohn leben.

Alleinerziehende leben zu hohen Anteilen in Armut - das betrifft auch ihre Kinder. Grund genug für den VAMV eine Arbeitsgruppe einzuberufen, die sich lösungsorientiert mit dem Thema Alleinerziehende im SGB II auseinandersetzt. Ziel war es, die Praxis der Beratung im VAMV, die Kenntnisse von Einzelfällen und Lebensrealität mit den gebündelten Kenntnissen über die Rechtslage und die empirischen Daten zusammenzubringen.

Ergebnis der Arbeit ist das Positionspaper "Fall(en)management - Alleinerziehende im SGB II". Der Titel spielt darauf an, dass die Integration und der Verbleib im Arbeitsmarkt neben strukturellen Faktoren mit der fachlich guten Beratung zusammen hängen. Ein schlechtes Fallmanagement kann schnell zur Falle werden. Alleinerziehende stehen in vielen Fällen vor besonderen Anforderungen ihrer Lebenssituation. Vielfältige Faktoren können ihre Lebenssituation beeinflussen, müssen es aber nicht. Ein gutes Fallmanagement sollte diese Faktoren im Blick haben und gegebenenfalls entsprechende Angebote machen.

Das Positionspapier formuliert diese Anforderungen und steht hier zum Download bereit:

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg bestätigt in seinem aktuellen Forschungsbericht die Forderungen des VAMV

Forschungsbericht Armutsdynamik und Arbeitsmarkt

SGB II 17. März 2010

Pressemitteilung: Menschenwürde gilt auch für Kinder: Bundesverfassungsgericht korrigiert Kinderregelsatz

Kinder sind nicht 0,6 Erwachsene. Diese Kritik des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) am Kinderregelsatz hat das Bundesverfassungsgreicht am 09.Februar 2010 bestätigt. Es hat die Ermittlung der regelsätze als nicht mit der Menschenwürde vereinbar bezeichnet.
Für die gut 500.000 Kinder von Alleinerziehenden im Sozialgeldbezug ist dieses Urteil ein Hoffnungsschimmer.

Hier können Sie die gesamte Pressemitteilung abrufen.

SGB II 22. Februar 2010

Nachrichten aus dem Jobcenter (jobcenter.kiel Arbeitsgemeinschaft für Arbeit und Integration)

100 Euro Schulpauschale
aus: Kieler Express 18. März 2009
Jedes Jahr, meist am zweiten tag nach den Sommerferien, stehen genervte Eltern in Schlangen an Kassen von Drogerieketten und Schreibwarenläden. Ihr Zettel ist so lang wie die hinter ihnen liegende Suche in den Regalen…

Tipp des Monats:
Geldgeschenke zur Konfirmation

Das Jobcenter Kiel veröffentlicht monatlich die Sonderseite "Nachrichten aus dem Jobcenter" im Kieler Express. Hier können Sie den bereits erschienen Artikel als pdf-Datei aufrufen.

SGB II 26. März 2009

Fast jedes zweite Kind in Armut lebt in einer Einelternfamilie

17 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren leben in Armut. Das sind 1,929 Millionen Kinder in Familien, die ALG II beziehen. Von den Alleinerziehenden sind 644.541 mit etwa 980.000 Kindern unter 18 Jahren im SGB-II-Bezug.Hier (PDF 192 KB) können Sie die kritische Position von VAMV zur Kinderarmut weiterlesen.

SGB II 17. August 2007

Erhöhung der Regelleistungen nach SGB II und SGB XII seit 01. Juli 2007

Entsprechend der Entwicklung der Renten in der gesetzlichen Rentenversicherung wird die Regelleistung für Alleinstehende, Alleinerziehende und Personen, deren Partner minderjährig ist, zum 1.Juli 2007 von 345€ auf 347€ angehoben.Die diesbezügliche Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 18.Juni 2007 ist im Bundesgesetzblatt Teil I vom 20.Juni 2007 (Seite 1139) veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden.

SGB II 19. Juli 2007