porno, gratis porno, videos porno

PRESSEMITTEILUNG: Bedarf von Kindern sekundär

Anhebung des Selbstbedarfs der Unterhaltsverpfichteten führt zu mehr Mangelfällen

Die Düsseldorfer Tabelle ist die bundesweite Richtlinie für die Zahlung von Kindesunterhalt. Der Bedarf von Kindern ist im untersten Bereich durch den Mindestunterhalt festgelegt. Dieser korrespondiert mit dem sozial- und steuerrechtlichen Existenzminimum. Da sich im SGB II abzeichnet, dass der Kinderregelsatz nicht erhöht wird, ist auch keine Erhöhung der Unterhaltsbeträge in der Düsseldorfer Tabelle vorgesehen.

Allerdings wird der Selbstbehalt der erwerbstätigen Unterhaltsverpflichteten von 900 auf 950 Euro erhöht, d.h. bis zu 950 Euro darf der zum Unterhalt verpflichtete Elterteil für sich behalten, bevor er zum Unterhalt für sein Kind herangezogen wird. (…) Hier können Sie die gesamte Pressemitteilung herunterladen.

Unterhalt 3. Dezember 2010