porno, gratis porno, videos porno

Stellungnahme des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter, Bundesverband e.V. (VAMV) zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes und anderer Gesetze (Unterhaltsvorschussentbürokratisierungsgesetz)

(Gesetzentwurf der Bundesregierung - Drucksache 844/11 -)

I. Vorbemerkung
Der Unterhaltsvorschuss ist ein wichtiges familienpolitisches Instrument, das armutsverhindernd wirken kann. Nach dem aktuellen Unterhaltsvorschussgesetz hat ein Kind unter zwölf Jahren, dessen Eltern getrennt leben und das von seinem unterhaltsverpflichteten Elternteil nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt (mindstens in der Höhe der Unterhaltsvorschussleistungen) erhält, Anspruch auf eine monatliche Zahlung der Unterhaltsvorschussstelle. Der Unterhaltsvorschuss beträgt derzeit für ein Kinder unter 6 Jahren 133 Euro und für ein Kind unter 12 jahren 180 Euro. Die Unterhaltsvorschussstelle kann sich die geleisteten Unterhaltsvorschussbeträge von dem unterhaltsverpflichteten Elternteil zurückholen, sofern dieser leistungsfähig ist.
Die gesamte Stellungnahme können Sie hier weiterlesen.

Unterhalt 27. Januar 2012