porno, gratis porno, videos porno

PRESSEMITTEILUNG: Verbände kritisieren das "Familienpaket" des Bundesfinanzministeriums: Bei Familienförderung geht es nicht nur um Kosten, sondern um Chancen

(13.3.2015) Der vom Bundesfinanzministerium am 6. März 2015 vorgelegte Gesetzentwurf zur Erhöhung
von Kinderfreibetrag, Kindergeld und Kinderzuschlag ist vollkommen unzureichend. Es gäbe
jetzt die Chance, die Vorschläge durch die Beteiligung der zuständigen Bundesfamilienministerin
sowie der Verbände zu verbessern.
Wir fordern bedarfsgerechte Leistungen für Familien als eine Investition in die Zukunft. Die geplante
Erhöhung des Kindergeldes um vier und im nächsten Jahr um zwei Euro bleibt deutlich hinter den
Versprechungen der Regierungsparteien zurück. Dagegen ist die geplante Erhöhung des Kinderzuschlages
für Geringverdienende gut und richtig, sie muss allerdings sofort und nicht erst Mitte kommenden
Jahres erfolgen.
Hier rufen Sie die komplette Pressemitteilung ab.

Familienleistungen 16. März 2015